Sachbearbeiter/in (m/w/d) in Bergheim

TOP-JOB Kreisverwaltung Rhein-Erft-Kreis veröffentlicht

Stellenbeschreibung

Der Rhein-Erft-Kreis sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Amt für Familien, Generationen und Soziales in der Abteilung 50/2 „Aufgaben des örtlichen/überörtlichen Trägers, Eingliederungshilfe“ im Aufgabenbereich „Eingliederungshilfe“

 

                                               Sachbearbeiterinnen/ Sachbearbeiter (m/w/d).

Die Stelle ist in Vollzeit zu besetzen.

 

Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A 10 LBesO A NRW (vergleichbar Entgeltgruppe 9c TVöD) bewertet. Dienstort ist Bergheim.


Ihre wichtigsten Aufgabenfelder:

 

  • Gewährung von Leistungen zur Existenzsicherung in den besonderen Wohnformen der Eingliederungshilfe nach dem Bundesteilhabegesetz (BTHG),
  • Bearbeitung von Neuanträgen und laufenden Fällen auf wirtschaftliche Hilfen in den besonderen Wohnformen nach dem 3. und 4. Kapitel des SGB XII,
  • Berechnung der Hilfen unter Berücksichtigung  der Kosten der Unterkunft und des einzusetzenden Einkommens und Vermögens nach dem 11. Kapitel des SGB XII,
  • Prüfung evtl. bestehender vorrangiger Ansprüche gegen andere Leistungsträger und sonstige Dritte und
  • Beendigung laufender Fälle mit Antragsbearbeitung von Bestattungskostenübernahmeanträgen.


Voraussetzungen

Die Aufgabenwahrnehmung erfordert intensive Kommunikation mit den Antragstellern und deren Angehörigen bzw. Betreuern/Bevollmächtigten sowie in einer Vielzahl der Fälle, deren rechtlichen Vertretungen durch Anwaltskanzleien. Dabei sind Gespräche unterschiedlichster Art zu führen, wobei gerade im Bereich der vorrangig geltend zu machenden Ansprüche großes Konfliktpotential besteht.

 

Die Stelle ist grundsätzlich für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet. Jedoch muss die Bereitschaft bestehen, die Arbeitszeit den dienstlichen Belangen anzupassen.

 

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen die Laufbahnprüfung für die 2. Laufbahngruppe, 1. Einstiegsamt (vormals: Laufbahnprüfung für den gehobenen Dienst), bzw. die 2. Angestelltenprüfung erfolgreich abgelegt haben. Beschäftigte, die über eine mindestens 20-jährige Berufserfahrung bei einem Arbeitgeber, der vom Geltungsbereich des TVöD oder eines vergleichbaren Tarifvertrags erfasst wird, oder einem anderen öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber, verfügen und von der Ausbildungs- und Prüfungspflicht befreit sind, müssen die für die Wahrnehmung der Aufgaben erforderlichen gründlichen und vielseitigen Fachkenntnisse anderweitig nachweisen. Bewerbungen mit Prüfungsqualifikation haben jedoch größeres Gewicht.

 

Beschäftigte, die am 31.12.2016 von der Ausbildungs- und Prüfungspflicht (wegen Vollendung des 40. Lebensjahres) befreit waren, bleiben für die Dauer ihres über den 31.12.2016 hinaus zu dem selben Arbeitgeber fortbestehenden Arbeitsverhältnisses von der Ausbildungs- und Prüfungspflichtig befreit. Diese müssen die für die Wahrnehmung der Aufgaben erforderlichen gründlichen und vielseitigen Fachkenntnisse ebenfalls anderweitig nachweisen.

 

Der Rhein-Erft-Kreis fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Gleichstellungsgesetz und dem Gleichstellungsplan des Rhein-Erft-Kreises. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen oder die Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes bereits erfüllt sind.

 

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

 

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung, die Sie bis zum 25.06.2019 ausschließlich über unser Online-Bewerberportal einreichen können. Bitte sehen Sie von einer Papierbewerbung ab, da diese keine Berücksichtigung findet. Das Online-Bewerberportal finden Sie auf unserer Homepage unter der Rubrik Stellenangebote, Ausbildungsplätze und Praktika unter der entsprechenden Stellenbezeichnung. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen der Leiter des Amtes für Familien, Generationen und Soziales, Herr Müller, unter der Telefonnummer 02271-83 15010.

Jetzt bewerben

Sachbearbeiter/in (m/w/d)

Schicke ganz einfach Deine Bewerbung über KölnerJOBS.de ab und wir informieren Dich per Email, sobald der Arbeitgeber die Bewerbung heruntergeladen hat.

Bewerbungs-Unterlagen

Bitte füge Dein Anschreiben, Lebenslauf und bei Bedarf bis zu 4 weitere Dokumente hinzu, um die Bewerbung abzuschließen.

Unterstützte Dateiformate sind: .pdf, .doc, .docx, .jpg, .png, .odt, .rtf, .txt. Maximale Dateigröße 5 MB.

Kreisverwaltung Rhein-Erft-Kreis Kreisverwaltung Rhein-Erft-Kreis

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen . Die Datenschutzbestimmungen wurden zur Kenntnis genommen.

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Sonstiges
Berufskategorie Öffentlicher Dienst, Sicherheit, Reinigung, etc. / Öffentlicher Dienst
Arbeitsort Willy-Brandt-Platz 1, 50126 Bergheim

Arbeitgeber

Kreisverwaltung Rhein-Erft-Kreis

Kontakt für Bewerbung

Frau Ulrike Heimbüchel
Willy-Brandt-Platz 1, 50126 Bergheim ulrike.heimbuechel@rhein-erft-kreis.de

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits
Kreisverwaltung Rhein-Erft-Kreis
Wir benutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit auf unseren Seiten zu verbessern. Änderst Du die Einstellungen nicht, gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist. Hier kannst Du zu den Einstellungen mehr erfahren.